Philosophie

Hypnose Bremen, Hypnosetherapie, Tiefenhypnose, Tieftrance, Tiefenentspannung

Jeder Mensch hat die Macht von Worten schon selbst erlebt. Worte können zutiefst verletzen und kränken und somit tiefe seelische Narben hinterlassen, aber sie können, positiv gebraucht, auch aufmuntern, trösten, beruhigen oder bestärken. Worte, die zum Ziel haben eine bestimmte Wirkung oder Veränderung herbei zu führen, nennt man Suggestionen. Die größte Wirkung entfalten Suggestionen aber erst dann, wenn Sie in einem Trancezustand aufgenommen werden, wobei gilt, je tiefer der Trancezustand, desto besser werden die Suggestionen angenommen.

Optimale Trancezustände für die Anbringung von Suggestionen erreicht man in der Hypnose. Die Gehirnwellen befinden sich dann in einem Bereich zwischen 12 und 3 Hz, dem sogenannten Alpha- bzw. Theta-Wellenbereich. Während beim Einsatz von progressiven Entspannungstechniken in den meisten Fällen nur leichte bis mittlere Trancetiefen erreicht werden, können beim Einsatz klassischer Hypnosetechniken auch sehr tiefe Trancezustände hervorgerufen werden (Somnambulanz), wie man bei Bühnenhypnotiseuren immer wieder sehr gut beobachten kann, welche ausschliesslich mit Methoden der klassichen Hypnose arbeiten. Im hypnocare® Hypnoseinstitut kommen daher überwiegend klassische Hypnosetechniken zum Einsatz, um einen möglichst tiefen Trancezustand zu erreichen. Zum einen, um somit die Zahl der benötigten Sitzungen auf ein Minimum zu reduzieren. Zum anderen, um Ihnen den Zustand der Hypnose zweifelsfrei zu belegen.

Was im Zustand der Hypnose gehört wird, wird, relativ zur Trancetiefe, uneingeschränkt und unzensiert von unserem Unterbewusstsein aufgenommen und umgesetzt. Auf diese Weise können tief verwurzelte Verhaltensweisen und in der Kindheit falsch erlernte Glaubensätze nachhaltig verändert, aber auch zugrundeliegende, traumatische Erlebnisse korrigiert werden.

Meine Philosophie beruht darauf ein Problem an der Wurzel zu packen. Für mich ist es wichtig nicht nur die Symptome anzugehen, sondern vor allem die Ursache eines Problems herauszufinden und diese zu beseitigen, um eine nachhaltige Wirkung zu erzielen. Dies erreiche ich durch den gezielten Gebrauch von Worten.

Der geschickte Umgang mit Worten ist aber nicht nur das Werkzeug eines guten Hypnotiseurs, sondern auch das von Schriftstellern, Journalisten und nicht zuletzt Philosophen...